nach oben

UNSER WOCHENSPRUCH VOM 16.12. BIS 22.12.09:

DER SUPPENBAR-JAHRESRÜCKBLICK: Das waren die Aufreger 2009!
1. 25.Februar: Ein Herr im Anzug bestellt Boni-Suppe, bricht in Gelächter aus und zeigt die hässliche Fratze des Kapitalismus. 2. 26.Juli: Die Kuvertüre auf den Schoko-Muffins wird nicht fest. Der Klimawandel ist jetzt unübersehbar! 3. 27.September: Dresden hat gewählt und entscheidet sich erneut für dieselbe Suppe, aber dieses Mal mit noch viel mehr Würstchen. 4. 17.November: Niklas aus der 11C scheitert beim Versuch seine 6 Latte Macchiato anschreiben zu lassen. Die Kreditklemme hat den kleinen Mann erreicht.


UNSER WOCHENSPRUCH VOM 09.12. BIS 15.12.09:

RECHTZEITIG ZUM KLIMAGIPFEL:
Bücher für den Gabentisch

Silvio Berlusconi: "Ozon e mio!"
Klaus Wowereit: "Die Erde wird warm (und das ist auch gut so!)"
Angela Merkel: "Aufsteigende Hitze - Welt in den Wechseljahren"
Alice Schwarzer: "Kohlen"die"oxid! - Der Klimawandel ist weiblich"
Barack Obama: "Maybe, we could!"
Sascha Hehn: "Schwarzwaldklinik unter Palmen"
Johannes Heesters: "Nach der letzten Eiszeit ging's genauso los!"


UNSER WOCHENSPRUCH VOM 02.12. BIS 08.12.09:

VON DER LEYEN SCHAFFT KRIPPENPLATZ: Weil Ihr der Ausbau der Krippenplätze zu lange dauerte, hat die Familienministerin von der Leyen jetzt selbst gehandelt und Ihr eigenes Arbeitszimmer zur Verfügung gestellt. Ab sofort kümmern sich die 1324 Mitarbeiter des Ministeriums dort rund um die Uhr liebevoll um die kleine Kristina aus Wiesbaden.


UNSER WOCHENSPRUCH VOM 25.11. BIS 01.12.09:

SPORTNACHRICHTEN:
Fußball: Den Antrag des Dynamo Vorstandes, wegen des Wettskandals alle Saisonspiele zu annullieren, hat der DFB abgelehnt. Begründung: Unerklärlich schlechte Spiele seien noch kein ausreichender Beweis für Manipulationen.
Boxen: Viele Boxer möchten gegen die Klitschko-Brüder antreten. Noch ist offen wer den Zuschlag erhält.
Wintersport: Bi-Athletin Magdalena Neuner hat jetzt zugegeben ab und zu auch mal ganz gern mit anderen Frauen zu trainieren.


UNSER WOCHENSPRUCH VOM 19.11. BIS 24.11.09:

BEKANNT IST, dass unsere Oberbürgermeisterin ein Gemälde verbieten lassen möchte, das sie nackt zeigt. UNBEKANNT IST, warum sie dies nicht schon bei einem älteren Werk derselben Künstlerin versucht hat, auf dem sie als Domina agiert.


UNSER WOCHENSPRUCH VOM 11.11. BIS 17.11.09:

KEINE ANGST VOR DEN NEBENWIRKUNGEN. Wer sich impfen lässt geht auf Nummer sicher und die Nebenwirkungen sind nun wirklich zu ertragen. So klagen die meisten Patienten nach der Impfung lediglich über Frösteln, Kopf- und Gliederschmerzen, Husten, Schnupfen, Heiserkeit und Fieber. Nach ca. einer Woche verschwinden die Symptome aber wieder.


UNSER WOCHENSPRUCH VOM 04.11. BIS 10.11.09:

GUTTENBERG SPRICHT ERSTMALS VON KRIEG: Verteidigungsminister Guttenberg spricht erstmals aus, was sein Amtsvorgänger stets vermieden hat. "Ja, wir befinden uns im Krieg.", sagte er gegenüber Journalisten und fügte hinzu: "Wir müssen den Menschen die Wahrheit sagen. Deshalb wende ich mich gegen beschönigende Bezeichnungen wie etwa "Koalition"!


UNSER WOCHENSPRUCH VOM 28.10. BIS 03.11.09:

BUNDESRECHNUNGSHOF RÜGT REGIERUNGSBILDUNG. Die Verteilung der Ministerämter ziehe vermutlich Kosten in Dagobert Duck-Dimensionen nach sich. Allein die von Verteidigungsminister Guttenberg angeordnete Ausrüstung der Bundeswehr mit AC/DC-Seidenunterwäsche verschlinge einen hohen sechsstelligen Millardenbetrag. So richtig teuer werde allerdings das Finanzministerium, weil der gesamte Bundeshaushalt zunächst rollstuhlgerecht umgebaut werden muss.


UNSER WOCHENSPRUCH VOM 21.10. BIS 27.10.09:

GENIAL: Guido rettet Deutschland: Steuern runter, Hartz IV rauf, Schulden weg, Haushalt saniert. Wie jetzt bekannt wurde entstammen die bahnbrechenden Pläne der neuen Koalition dem genialen Hirn des FDP-Vorsitzenden. Zur Gegenfinanzierung werden alle Sollkonten bei deutschen Banken zum Stichtag 1.1.2010 mit der sog. Wohlstandsformel (Kt.Std.) · (-1) (Kontostand mal Minus eins) multipliziert. Weintrinker Westerwelle: "Weil ich keinen Bierdeckel hatte, habe ich es genialerweise einfach im Kopf gerechnet."


UNSER WOCHENSPRUCH VOM 14.10. BIS 20.10.09:

WIRTSCHAFTSNOBELPREIS erstmals an eine Frau verliehen: Die US-Amerikanerin Elinor Ostrom erhält den Preis für Ihre bahnbrechenden Versuche zum Thema "Schuldenkrise, nichts im Kühlschrank aber trotzdem dauernd Schuhe kaufen." Die Auszeichnung ist mit 1 Mio. Treueherzen dotiert.


UNSER WOCHENSPRUCH VOM 07.10. BIS 13.10.09:

GEFÄHRLICHE BERUFE (Folge 121): Der Augenoptiker

Zu den psychisch anspruchsvollsten Berufen gehört der des Augenoptikers. Nach Angaben der Berufsgenossenschaft verlieren 100 Prozent aller in diesem Bereich Beschäftigten öfter einmal die Fassung.

zurück zur Übersicht zurück

 
nach oben nach oben
zurück zur Übersicht zurück
Seite drucken Seite drucken
nach oben